7:40 – Wieso,Warum?

7:40 – Wieso,Warum?
Müder Junge (Symbolbild)

Kommt man ans EKG, fällt den meisten Schülern eine lästige Tatsache auf: Die Uhrzeit.

Um 7:40 in der Schule zu sitzen, dass verstehen viele Schüler und auch Lehrer nicht:

Mir würde es gar nichts ausmachen, würde die Schule gegen 8.00 Uhr oder 9.00 Uhr beginnen.

-Sabine Haas im Kalkuhl Porträt

Theoretisch fände ich eine später Anfangszeit gut, praktisch wegen dem Internat leider schlecht umsetzbar.
Auch dass die Schüler, die nicht in der Mensa essen, dann erst später essen können wäre ein Problem.

– Herr Tenge

Ich hätte es lieber, wenn die erste Stunde erst um acht Uhr beginnen würde. Weil die Schüler sind so noch viel zu müde.

-Annette Heel im Kalkuhl Porträt

Das kann viele Gründe haben, denn um 7:40 sind die meisten müde und können sich schlecht konzentrieren.

Wieso dann nicht um 8:00 anfangen? Das würden sich wahrscheinlich die meisten wünschen, wieso nicht etwas länger schlafen, dafür besser lernen?

Natürlich gibt es Gründe für einen so frühen Schulbeginn, er überschneidet sich nicht mit anderen Schulen wie dem KFG, es gibt weniger Schüler im ÖPNV und man ist früher aus der Schule raus.

Doch sind diese Vorteile es wert so früh anzufangen? Ich meine Nein.

Wer regelmäßig mit Bus oder Bahn zur Schule kommt, wird je nach Linie auch viele Schüler anderer Schulen gesehen haben. Und überhaupt: Wenn die Schule um 8:00 anfängt, bleiben die Busse und Bahnen wie jetzt, denn dann sind alle Schüler des KFG schon weg.

Auch der Punkt mit dem Schulende ist verkraftbar. Ich persönlich würde lieber 20 Minuten später nach Hause gehen, als um 7:40 anzufangen.

Ob das die Schulleitung auch so sieht ist fraglich, doch wenn man auch in der 1. Stunde normal Unterricht machen will, sollte man die Anfangszeit überdenken.

Über den Autor

Dan Ioffe: Chefredakteur der KalkuhlSZ. Verwaltet Website und Social Media Accounts (u.a. Instagram) der Schülerzeitung.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Dan Ioffe

Chefredakteur der KalkuhlSZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.