Abiturienten finanzieren Studium für Haitianer

Abiturienten finanzieren Studium für Haitianer
Abiturienten Johanna Haid (l.) und David Bravo-Ferrer mit Marie-Josée Franz (Foto: Integer)

KALKUHL – Der Abitur-Jahrgang 2022 hat 4000 Euro an den „Integer“-Verein überwiesen, um einem Haitianer das Informatikstudium zu ermöglichen. Das teilte Frau Willcke, Vorsitzende des schulnahen Vereins, am Montag mit.

Der Schüler Rodson (Foto: INTEGER)

Das Geld sei nach den Abiturfeierlichkeiten übrig geblieben. Sie kommen Rodson zugute, der nach Vereinsangaben sein Abitur dieses Jahr im haitischen Cap Haïtien gemacht hat. Er wolle Informatik studieren, „unsere Abiturienten ermöglichen ihm dieses Studium“, so Willcke.

Marie-Josée Franz, die Schwester der Leiterin des Waisenhauses, habe sich stellvertretend bei Johanna Haid und David Bravo-Ferrer (bis 2022 am EKG) dafür bedankt, „dass die Abiturienten so dem jungen Mann zu einem guten Start in eine bessere Zukunft verhelfen.“

Der Verein Integer unterstützt seit 2010 beim Aufbau und Betrieb der „École Notre Dame de la Médaille Miraculeuse“, einer Schule für Slumkinder in Cap Haïtien. Daran ist ein Waisenhaus angegliedert. Das Ernst-Kalkuhl-Gymnasium sammelt bei jährlichen Aktionen wie dem „Sozialtag“ Spenden für die Schule. (di)

Redaktion

Redaktion der KalkuhlSZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert