Juniorwahl am EKG: Die Überraschung bliebt aus

Juniorwahl am EKG: Die Überraschung bliebt aus

Juniorwahlen sind an vielen Schulen im ganzen Land nichts Neues. Alleine an der Schülerwahl zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen nahmen nach Angaben des Projektes über 800 Schulen teil. Auch am Kalkuhl hat man die Idee bereits gesehen. Zwei Wochen nach Amtsantritt veranstaltete die Schülervertretung im September 2021 eine eigene Wahl zur Bundestagswahl. Und außer dem Konzept – die Stufen 8 bis Q1 (11) wählten im Unterricht in einem Wahlraum – und einem Haufen Papier aus Stimmzetteln, Wahlbenachrichtigungen und Wahlniederschriften, die aus Berlin kamen, war bei dieser Wahl auch nicht viel anders.

Erneut liegen FDP und Grüne ganz vorne. Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Christ- und Sozialdemokraten? Nicht am Kalkuhl. Mit 30,4 Prozent liegen die Freidemokraten vor den Grünen mit 21,28 Prozent. SPD und CDU? Mit 16 und 11 Prozent wäre im EKG-Landtag nicht einmal eine Große Koalition möglich. Mit jeweils 1,82 Prozent der Stimmen wären weder AfD noch Linkspartei im Landtag vertreten.

Bemerkbar macht sich, dass einige Schülerinnen und Schüler den Wahl-O-Maten genutzt haben. Knapp 15 Prozentpunkte gehen an die Kleinparteien und so können etwa die Tierschutzpartei und die kommunistische MLPD einige Stimmen sammeln. DIE PARTEI kann ein im Vergleich zu LINKEN und AfD starkes Ergebnis bei den Erststimmen verzeichnen.

Hohe Wahlbeteiligung

Im Vergleich zur Junior-Bundestagswahl dürfen sich die Liberalen über einen ersten Platz freuen. Noch im September lag man zwei Prozent hinter den Bündnisgrünen, die 30 Prozent der Wähler überzeugten. Ein Sprecher der Schülervertretung sagte der Schülerzeitung, man freue sich über eine hohe Wahlbeteiligung, die SV hatte diese mit 94,27 Prozent der wahlberechtigten Schüler angegeben und dass man erneut ein Wahlversprechen umgesetzten konnte.

Hier finden Sie das Ergebnis der landesweiten Juniorwahl

Dan Ioffe

Chefredakteur der KalkuhlSZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.