KalkuhlSZ als beste Online Schülerzeitung Deutschlands ausgezeichnet

Unterstufe engagiert sich für die Ukraine

Unterstufe engagiert sich für die Ukraine
Kuchen der 5b (© EKG)

Kalkuhl. Das Engagement unter den Schülern für die Ukraine ist weiterhin groß. Während immer mehr geflohene Jugendliche an die Oberkasseler und Bonner Schulen kommen und mit viel Hilfsbereitschaft empfangen werden, läuft auch am Kalkuhl die Hilfe auf Hochtouren. Bereits zum dritten Mal in kurzer Zeit soll am Mittwoch Kuchen verkauft werden, das Geld fließt wie vorher an Hilfsorganisationen, die Nothilfe in der Ukraine leisten.

Den Beginn machte der Vorstand der Schülervertretung, der am 16. März gemeinsam mit der Schülerzeitung und dem LOGO-Verein 600 Euro spendete. Am 23. März sammelte die Klasse 5b bei einem großen Verkauf nach Schulangaben 400 Euro. „Es gab Kuchen und Muffins in den Farben der Ukraine-Flagge, aber auch (…) andere Leckereien. Der Andrang war groß und am Ende des Schultages war alles restlos leer gefegt“, berichtete Frau Loger für die Schulwebsite kalkuhl.de.

Schülerinnen und Schüler der 5b beim Verkauf für die Ukraine (© EKG)

Anerkennung für die Unterstufe

Nun will sich auch die Klasse 6a engagieren. Am Mittwoch, 30. März, soll wieder Kuchen verkauft werden, wieder geht das Geld an den Bonner „Hilfe Direkt e.V.“ Verein. Das Engagement stößt auf Anerkennung am Ernst-Kalkuhl Gymnasium. Dieses sei toll, sagt Frau Mertens. „Die Schüler der Unterstufe treffen sich da Nachmittags und backen für die Ukraine“, begeistert sie sich gegenüber der Schülerzeitung. Auch andere Lehrer, wie Geschichtslehrer Herr Haufer sind von den Aktionen angetan. Dem gebühre Respekt. „Als wir im Religionsunterricht über den Krieg und die Folgen für die Menschen sprachen, war sich die 5b schnell einig: ‚Wir möchten unbedingt helfen! (…) Liebe 5b, danke für das große Engagement!‘“, schrieb Frau Loger über die Aktion der Klasse.

Auch aus der Schülervertretung kam Lob für die Unterstufe. „Liebe 5b und 6a, wir sehen euch und eure Aktionen und finden es toll wie ihr euch engagiert!“, sagte ein Sprecher.

Redaktion

Redaktion der KalkuhlSZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.