Warum ist der Klimawandel so ein großes Problem?

Warum ist der Klimawandel so ein großes Problem?

Von Johanna Berkner und Ellen Siewert

Es gibt viele Gründe, weshalb man das Klima schützen sollte.  Hauptsächlich sollten wir das Klima schützen, um uns und unsere Welt zu schützen. Denn was passieren würde, wenn wir das Klima nicht schützen will man sich eigentlich gar nicht erst vorstellen. Aber: um zu wissen, warum, muss man auch wissen, was passiert und wie es passiert. 

Treibhauseffekt

Erst mal: Was ist die Ursache der Erderwärmung? Auf der Erde wird es wärmer, das nennt man Treibhauseffekt. Die Sonnenstrahlen aus dem Weltall treffen auf die Erde, doch weil die Atmosphäre mit Schadstoffen wie Kohlenstoffdioxid verschmutzt ist, kann nicht die gesamte Wärme wieder ins Weltall entweichen. Die Wärme bleibt dann sozusagen auf der Erde und macht, dass es hier immer wärmer wird.
Wenn wir nicht weniger Kohlenstoffdioxid ausstoßen…, dann wird unsere Atmosphäre immer mehr mit Schadstoffen verschmutzt. Wenn unsere Atmosphäre verschmutzt ist, wird es immer wärmer und somit werden wir nicht nur im Sommer schön braun, sondern auch im Winter. Wenn es im Sommer jetzt immer 40° heiß ist, liegt der Grund beim Klimawandel. Und das ist ein Problem. Auch Dürre, schwere Überschwemmungen und Hitzewellen würden auftreten. Wir können den Klimawandel momentan aufhalten. Irgendwann ist das nicht mehr so einfach, bis gar unmöglich. Also sollten wir uns jetzt aufraffen und nicht mit dem Auto, sondern mal zu Fuß gehen. Auch braucht es jetzt eine politische Lösung gegen den Klimawandel.

Was ihr noch für die Umwelt tun könnt, erfahrt ihr hier.

Dieser Artikel ist Teil unser Green-Week Aktion. Eine Woche veröffentlichen wir Beiträge zum Klima- und Umweltschutz.

Ellen Siewert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.